Literaturliste

Die wohl beste pädagogische Darstellung zum Thema der Neuen Medien wurde vom Bund der Waldorfschulen unter dem Titel Struwwelpeter 2.0 herausgegeben (für Lehrer) sowie die erneuerte Version 2.1 für Eltern.

Als Abrundung empfiehlt sich dann das Kompendium von E.Huebner.

„Je mehr Sie bloß dahinlesen, je weniger Sie sich bemühen, das Gelesene in sich mit tiefgehendem Interesse aufzunehmen, desto mehr fördern Sie das Absterben Ihrer inneren Materie.“ (R. Steiner, Allgemeine Menschenkunde als Grundlage der Pädagogik, Basel 2011, S. 219) mag als Motto für: Rainer Patzlaff: Der gefrorene Blick, Neuauflage Stuttgart 2013 dienen: Patzlaff behandelt die technische Darstellung von Bildern und Tönen und ihre Rezeption im Gegensatz zur zwischenmenschlichen Kommunikation; er stellt die Manipulationstechniken dar, die den Medien innewohnen; beleuchtet die kindliche Entwicklung und inwiefern Medienkonsum einer gesunden Entwicklung schadet (bis hin zu manifesten Gesundheitsproblemen): „Sprache ist Bewegungskunst“ (Patzlaff). Wiewohl die Schrift noch in Blick auf die 'alten' neuen Medien (Fernsehen und Lautsprecher) verfaßt wurde, sind die Denkansätze für eine Betrachtung der Medien nach ihrer digitalen Transformation gültig.

Als Gebrauchsanweisung für ein aufmerksames Leben in der BigData Gesellschaft mag die Abhandlung von Andreas Neider, Aufmerksamkeitsdefizite gelesen werden. Andreas Neider beschreibt hier die Wirkungsweise des Medienkonsums und greift Gedanken von R.Steiner in moderner Weise auf.

Sinneslehre

Einen kurzen Überblick über die Sinneslehre schenkt uns Dr. Martin Errenst. Weitere Literaturhinweise bietet uns die Seite http://www.12-sinne.de/index.html

Bryce Goodman & Seth Flaxman: EU regulations on algorithmic decision-making and a “right to explanation” http://arxiv.org/pdf/1606.08813v1.pdf

ICO: Overview of the General Data Protection Regulation (GDPR): https://ico.org.uk/for-organisations/data-protection-reform/overview-of-the-gdpr/

Film: Pre-Crime. Rezension auf Golem: mit Spielfilmtechniken dramatisiert, aber wohl umfassender Überblick über automatisierte Verbrechensbekämpfung.

Baldani et al: Ethical design in Internet of Things Sci. Eng. Ethics (2016), Springer

Artificial intelligence and life in 2030 https://ai100.stanford.edu/sites/default/files/ai_100_report_0831fnl.pdf

Cathy O’Neil: Weapons of Math Destruction Crown (Published September 6, 2016)

Carina C. Zona: Consequences of an insightful algorithm http://confreaks.tv/videos/rubyconf2015-keynote-consequences-of-an-insightful-algorithm

Gry Hasselbalch & Pernille Tranberg: Data Ethics – The New Competitive Advantage http://dataethics.eu/en/book/